Herzlich willkommen!

Wir machen Lehrer*innen in den Kirchenbezirken Ludwigsburg und Besigheim „fit für Religion“. Was das konkret bedeutet, erfahren Sie auf unserer Website. Fragen beantworten wir gerne telefonisch oder in einem Gespräch. Sie finden unsere Kontaktdaten unten.

Öffnungszeiten unserer Bibliothek

Liebe*r Besucher*in,

 

wegen des Lockdowns ist unsere Bibliothek für den Publikumsverkehr bis auf Weiteres geschlossen.

Grundsätzlich sind aber alle ausgeliehenen Materialien bis zum Ende des Lockdowns automatisch verlängert.

Danach bitten wir Sie uns innerhalb einer Woche die Materialien zu unseren aktuellen Öffnungszeiten zurückzubringen.

Wir bitten um Verständnis.

 

Ab 11.01.2021 haben Sie die Möglichkeit Bücherpakete zu bestellen und diese dienstags in der Zeit von 8:30 - 12:30 Uhr und von 13:30 - 16:30 Uhr oder freitags von 9:00 - 12:30 Uhr und von 13:15 - 15:00 Uhr abzuholen.

An diesen beiden Tagen können Sie auch ausgeliehene Materialien zurückbringen.

ACHTUNG: Am Dienstag 02.02.2021 ist die Abholzeit nur bis 14:00 Uhr möglich!

Ihre Bestellung können Sie dienstags und freitags zu den oben angegebenen Zeiten telefonisch 07141- 299 28 79 oder jederzeit via Mail an Martin.Hieber@elkw.de übermitteln. Ihre Bestellung sollte möglichst mit der genaue Signatur des gewünschten Artikels versehen bzw. der Titel benannt sein. Bitte geben Sie bei Ihrer Bestellung auch die Nummer

auf der Rückseite Ihres Bibliotheks-Ausweises an. Vielen Dank.

Folgendes ist zu beachten:

Bitte bringen Sie für Ihren Besuch bei uns einen Mund-Nasen-Schutz mit. Das Tragen einer Maske ist verpflichtend.
Bitte bringe Sie auch Ihren Ausweis für die landeskirchlichen Bibliotheken mit. Wenn Sie noch keinen haben, dann melden Sie sich bitte via Mail: Martin.Hieber@elkw.de oder telefonisch: 07141-299 28 79. Wir stellen Ihnen gerne einen aus. Sie können das Antragsformular auch auf unserer Homepage > Bibliothek downloaden, ausfüllen und zurücksenden.

 

Freundliche Grüße - bleiben Sie zuversichtlich und gesund!

Das Team des Schuldekanats

Besinnung

Alle haben sich auf diesen Tag gefreut. Die Sorgen und die Mühsal des Alltags sind bei diesem ausgelassenen Fest nicht spürbar, sondern die Freude am Leben und an der Gemeinschaft. Alle genießen diesen Festtag, an dem das Leben federleicht ist.

Aber dann droht der Wein auszugehen. Die Stimmung droht zu kippen. Die Begrenzungen des Alltags und seine Last drohen wieder spürbar zu werden.

Aber eine Frau weiß Hilfe. Maria hat als erste die Herausforderung gespürt. Maria hatte den Mut, den Mangel des Alltags mit den Verheißungen Gottes zu konfrontieren. Maria hat als erste darauf vertraut, dass das nicht sein kann, wenn in Jesus die Herrlichkeit Gottes in die Welt gekommen ist. Deshalb hat sie den Mangel vor Jesus gebracht und er hat geholfen. (nachzulesen in: Johannes 2,1-11).

 

Maria als erste und wir ihr nach? Wie Maria Wegbegleiter werden für das Aufblitzen der Herrlichkeit Gottes? Wie Maria Raum schaffen für Lebensfreude im trüben Alltag?

 

Ich wünsche Ihnen, dass in Ihrem Alltag, in Ihrem Leben immer wieder Spuren vom Aufblitzen der Herrlichkeit Gottes sichtbar werden. Und ich wünsche Ihnen, dass Sie selbst immer wieder wie Maria daran mitwirken können, dass die Lebensfreude in diesen herausfordernden Zeiten bei Ihren Mitmenschen nicht versiegt, dass es immer wieder Momente gibt, in denen gerade auch die Erschöpften und Belasteten ihren emotionalen Lebensspeicher füllen können.

 

Bleiben Sie behütet und gesund. Gott befohlen,

Andreas Löw

Tageslosung

für den 26. Januar 2021

Ist mein Wort nicht wie ein Feuer, spricht der HERR, und wie ein Hammer, der Felsen zerschmeißt?

Jeremia 23,29

Jesus spricht: Ich bin gekommen, Feuer auf die Erde zu werfen; was wollte ich lieber, als dass es schon brennte!

Lukas 12,49

Wichtige Infos in Zeiten von Corona

Seelsorge-Chat für Schüler*innen

Schulseelsorge in Corona-Zeiten Das Pädagogisch-Theologische Zentrum der Evangelischen Landeskirche in Württemberg (ptz) startete am 01. April 2020, ab 9:00 Uhr mit einem Seelsorge-Chat für alle Schüler*innen und für Lehrpersonen.

 

Der Chat ist auch in den Ferien von Mo bis Fr von 16:00 - 19:00 Uhr jeweils von ausgebildeten Schulseelsorger*innen besetzt. Der Zugang zum Schulseelsorge-Chat findet sich als eigener Button auf der Homepage https://www.ptz-rpi.de sowie https://www.kirche-und-religionsunterricht.de